DIE ORIGINAL BACH-BLÜTEN

 
Die Bach-Blütentherapie wurde vor rund 55 Jahren von dem bekannten englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt.
Die Bach-Blütentherapie dient dazu, mit vorübergehend auftretenden negativen Seelenzuständen der menschlichen Natur (wie z.B.: Ungeduld, Kleinmütigkeit, Unsicherheit, Eifersucht) konstruktiver umgehen zu lernen.
Längerfristiges Ziel dieser Therapie ist die "Seelenreinheit" und damit größt-mögliche Entfaltung und Stabilität der Persönlichkeit. Daraus folgt indirekt eine höhere Widerstandskraft gegen seelische und seelisch bedingte körperliche Störungen.

Bei den "Bach-Blüten" handelt es sich um wässrige Auszüge von 38 wildwachsenden, nicht giftigen Pflanzen und Bäumen, wie Eiche, Ulme, Geißblatt, die in der Volksmedizin mit den 38 Seelenzuständen der menschlichen Natur korrespondieren. Sie werden noch heute an den von Dr. Bach festgelegten englischen Fundorten in freier Natur gesammelt.